Destillation & Fasslagerung

Frischer, weinhaltiger und feuchter Trester aus reifem Lesegut bildet die wichtigste Grundlage für die Herstellung eines guten Grappas. Um ihm alle Duft- und Aromastoffe des gelesenen Guts zu geben, wird der Trester in der Distillerie Sibona sofort nach der Anlieferung gebrannt. Die sortenreinen Grappe werden bei Sibona mithilfe eines kontinuierlichen Brennverfahrens hergestellt. Die hohe Qualität wird durch den Destillationsprozess bestimmt. Das Team von Sibona hat dabei durch stetig verbesserte Destilliertechniken und durch die große Erfahrung von zwei spezialisierten Önologen ihre bereits hohen Qualitätsstandards kontinuierlich verbessert.

Nach dem Destillationsprozess wird die Spezialität Grappa Sibona di Chardonnay und Grappa Sibona di Nebbiolo in Stahlfässern und alle anderen Grappe über mehrere Jahre in kleinen Holzfässern ausgebaut.

Der Ausbau im Holzfass ist auch prägend für die Grappe der Grappa Riserva.
Ausgewählte Brände werden hierbei nach einer ersten teilweise jahrelangen
Reifung in Eichenholzfässern noch einer weiteren Reife in besonderen Holzfässern unterzogen. Dabei ist die Natur des jeweiligen Holzfasses dieser zweiten Reifeperiode prägend für den Charakter der fertigen Grappe. Ob ehemalige Port- oder Sherryfässer, Madeira- oder Whiskeyfässer: Jedes Fass gibt spezifische Aromen an das Destillat ab und verfeinert dieses dadurch.

GH486089
IMG_2599